Maya Yoffe, Violine

Maya Yoffe, geboren am 01. Mai 2006 in Karlsruhe, begann bereits im Alter von 6 Jahren mit regelmäßigem Violinunterricht bei ihrem Vater Boris Yoffe.

Sie durfte bereits hervorragenden Geigern vorspielen, mit denen die Familie Yoffe befreundet ist. So z.B. P. Kopatschinskaja, K. Lessing, J. Schuk und D. Kobyliansky.

Maya nahm bereits an diversen Wettbewerben mit großem Erfolg teil. Unter anderem erhielt sie einen ersten Preis beim Karl-Adler-Wettbewerb in den  Jahren 2016, 2017, 2018 und 2019.
2017 erhielt sie den ersten Preis beim Händel-Jugend-Preis in Karlsruhe und 2018 den 3. Preis beim Leonid-Kogan-Wettbewerb in Brüssel.

2019 erhielt Maya den 1. Preis im Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“.

Maya wurde als jüngste Teilnehmerin in der Geschichte der Meisterklasse, bei der „Carl-Flesch-Academy“ von Prof. Saschko Gawriloff aufgenommen und durfte auch schon mit unterschiedlichen Orchester auftreten, u. a. mit dem gesamten Zyklus „Die vier Jahreszeiten“ von Vivaldi und virtuosen Werken von Paganini, Mendelssohn, Wieniawski, Sarasate u.a..

Seit Oktober 2016 ist Maya die jüngste Stipendiatin der Albert-Eckstein-Stiftung, die ihre musikalische Entwicklung mit einer Geige von Van Dijk, erbaut in Heiligenberg 1981, fördert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen