Yoerae Kim, Violine

Yoerae Kim wurde 1990 in Toronto (Kanada) geboren und bekam bereits im Alter von vier Jahren ihren ersten Geigenunterricht.
Von 1999 bis 2007 studierte sie als Jungstudentin an der Liszt Ferenc Musikakademie in Budapest (Ungarn) bei Prof. Kiss Andras und Prof. Szenthelyi Miklos. Ihr Diplom absolvierte sie von 2007 bis 2012 bei Prof. Roman Nodel an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Mannheim.

Sie besuchte mehrere Meisterkurse, wie beispielsweise bei Prof. Zakhar Bron, Prof. Igor Ozim, Prof. Rainer Kussmaul, Prof. Shmuel Ashkenasi sowie bei Prof. Honda-Rosenberg.

2012 war Yoerae Kim zunächst als Stipendiatin im Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks München tätig, wo sie anschließend auch einen Zeitvertrag für eine Position in den ersten Violinen tutti innehatte. In der Spielzeit 2017/18 wurde sie zur Karenzvertretung als koordinierte erste Konzertmeisterin im Staatsorchester Kassel engagiert.

Seit April 2018 studiert Yoerae Kim Konzertexamen in der Klasse von Prof. Christian Ostertag an der Hochschule für Musik Karlsruhe.

Seit 2018 ist Yoerae Stipendiatin der Albert Eckstein Stiftung, die ihr eine wunderschöne Violine von Francesco Gobetti, erbaut ca. 1720 in Venedig, zur Verfügung stellt.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen