Mathis Merkle, Cello

Mathis Merkle, geboren 1992 in Aalen, begann bereits im Alter von 5 Jahren mit dem Cellounterricht in der Musikschule Neu-Ulm, bei Marianna Vodita.

2007 wechselte er in die Celloklasse von Stephanie De Secondi. 2008 wurde er am Humboldgymnasium Ulm aufgenommen, wo er die musikalische Grundausbildung in Theorie, Gehörbildung und Musikgeschichte vermittelt bekam.

2009 und 2010 erhielt er Kammermusikunterricht  (Klaviertrio) bei dem Konzertmeister des Ulmer Theaters Tamas Füzesi und dem Geiger Linus Roth.

Beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ 2010 erhielt Mathis Merkle den dritten Preis und 2012 zählte er zu den Preisträgern der Richard Ramsperger-Stiftung.

Zum Sommersemester 2013 begann Mathis Merkle mit dem Studium an der Hochschule für Musik Detmold bei Prof. Alexander Gebert. Mathis nahm in den letzten Jahren an zahlreichen Kursen teil, wirkte in diversen Jugendorchestern mit und gab Konzerte u.a. im Theater Ulm und mit der Sinfonietta Ulm.

Seit 2016 wird Mathis von der Albert-Eckstein-Stiftung gefördert, die ihm ein sehr feines Cello von Ferdinando Garimberti (Mailand, 1932) zur Verfügung stellt.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen