Dušan Joksić, Violine

Der Geiger Dušan Joksić hat zahlreiche nationale und internationale Wettbewerbe für Solo- und Kammermusikleistungen gewonnen.

So wurde er zum „Besten Studenten“ der Musikakademie in Belgrad gewählt, gewann den Mery-Zezelj-Preis, den Thörl-Stiftungs-Preis und andere. Zudem ist er Stipendiat der Johannes-Brahms-Stiftung.

Dušan Joksić hat in Italien, Frankreich, Österreich, Deutschland, Portugal und Slowenien gespielt. Des Weiteren hat er an zahlreichen Festivals für klassische Musik teilgenommen, darunter das ISA Festival, das Boljsoj Festival, BEMUS, KoMA, das Cervo Festival, das Kotor ART Festival und das Atlantikküstenfestival in Portugal.

Dušan Joksić war Meisterschüler renommierter Künstler wie Ulf Hoelscher, Ulf Wallin, Stephan Pikard, Christian Altenburger, Simone Zgraggen, Lieke Te Winkel, Stefan Wilenkovich, Ken Aiso und Roi Shiloah.

In der Interpretation von Werken berücksichtigt Dušan Joksić ursprüngliche Intentionen der Komponisten und lässt zudem sensibel seine Ideen einfließen. Auch für die neue Musik hat er eine große Leidenschaft und baut derzeit seine Expertise in der historisch fundierten Aufführung von Barockwerken aus. Er ist ein begeisterter Kammermusiker und sein Hauptinteresse gilt dem Streichquartett.

Der in Serbien geborene Dušan absolvierte 2017 die Musikakademie in Belgrad. 2018 begann er sein Masterstudium an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg bei Prof. Sebastian Schmidt. Nach seinem mit Auszeichnung abgeschlossenem Master wurde er erst vor Kurzem in die Solistenklasse der HfMT Hamburg aufgenommen und studiert nun sein Konzertexamen bei Prof. Sebastian Schmidt.

Seit April 2021 wird Dušan Joksić von der Albert-Eckstein-Stiftung gefördert, die ihm eine sehr feine Violine von Armando Monterumici (Bologna, 1903) zur Verfügung stellt.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen